Dienstag, 26. Januar 2010

Nuts 4 Muffins: "Muffin Passion"





click


Muffins - da fndet sich an Rezepten eine so schier unendliche Vielfalt - kaum denkbar, dass da nicht für jeden etwas dabei wäre. Für die süssen Schleckermäulchen wurde daher auch eine Serie von Motiven für die Calendars ausgewählt, zu denen auch Rezepte zT bereits im Blog , u.a. bei "essen und trinken", bei den Küchengöttern von Gräfe und Unzer oder bei BonGusto .


Ein weiterer Kalender mit herzhaften Muffins folgt demnächst.


Alle Motive des Kalenders kann man auch hier oder da als Prints (mit und ohne Passepartouts und Rahmen) und Grusskarten (mit Kuverts) beziehen. Den Kalender "Muffin Passion" gibt es hier, alle Einzelbilder kann man - wie bei allen meinen dort verfügbaen Kalendern) durchklickend ansehen. RedBubble Calendars werden auf Kodak NEXPRESS gedruckt. Cover und Einzelseiten werden auf 200g/m² high quality satin art Papier gedruckt, haben einen Aufhänger und weisse Spiralbindung.
Kalendergrösse: 297x420mm bzw 11.69x16.54".




click

Übersicht über die Motive des Kalenders am Ende des Kalenders.


click



Die Einzelarbeiten kann man auch als Grusskarten mit Kuverts bekommen. Sie eignen sich auch als Werbekarten für Ihren Betrieb, Ihren Laden oder Ihr Handwerk, als Einladungskarten für Geburtstage, Parties, Feste, Veranstaltungen oder eben einfach für die nächste nette Bloggerrunde oder Treffen mit Freundinnen und Backclubs. Auf Anfrage können auch Karten mit gewünschtem Text im Bild gestellt werden, bei Abnahme grösserer Bestellmenge auf Anfrage auch Rabatte möglich. Auch besteht die Möglichkeit des Erwerbs von Nutzungslizenzen für Web- und Printnutzungen für alle Einzelbilder.

Freitag, 1. Januar 2010

Neue Vernetzung: Fotofinder





Ökonomisch denken - ja. Sparen ? An guten Partnern nie !




Sahneschnittchen, die Creme de la Creme an Kooperationen für Kunden zu bieten, ist auch im Bildermarkt nach wie vor Ziel.
Es freut daher, wenn erfolgreiche Partnerschaften und Netzwerke erweitert werden.

Nachdem inzwischen rund 17.000 meiner Arbeiten seit einigen Jahren in mehr als 100 Agenturen weltweit vertreten sind, ist seit 2010 die Kooperation mit zusätzlichen Agenturen und Netzwerken erweitert worden.

Bereits seit mehreren Jahren besteht die Vernetzung mit APIS Network für meine Arbeiten. APIS network ist Europas erfolgreichste Bildvermarktungsplattform. Die meisten Bildredaktionen im deutschsprachigen Raum sind an das APIS-System angebunden und beziehen einen Großteil ihrer Fotos auf diesem Weg.

Seit 2010 ist als weiterer Partner auch Fotofinder hinzugekommen, Deutschlands bekanntester B2B Bildmarktplatz im Internet. Unter der Adresse fotofinder.com sind einige der wichtigsten unabhängigen Bildanbieter und viele internationale Bildagenturen vereinigt. Tausende von Bildkäufern aus Redaktionen und Werbung nutzen regelmäßig die komfortable Möglichkeit, Bilder mehrerer Quellen gleichzeitig zu sichten und zu kaufen.





Auf ein weiteres erfolgreiches Jahr guter Kooperationen !



Mittwoch, 9. Dezember 2009

MyGallier & MyGall helfen der Kinderklinik Leipzig


Von Herzen


Vor einiger Zeit hat das Kinderzentrum der Uniklinik Leipzig sein schönes neues Gebäude bezogen. Doch was sind neue Wände, wenn Sie nicht mit dem ein oder anderen frischen Kunstwerk verziert werden. Dachte sich MyGall. Und deswegen hat man sich dort für die Weihnachtszeit etwas Besonderes einfallen lassen. MyGall und einige von uns dortigen "MyGalliern" , die wir als Fotografen und Künstler vielfältiger anderer Werke bei dieser Agentur unsere Arbeiten als Prints in diversen Formaten, mit Rahmen und Passepartouts, Grusskarten uam anbieten, möchten der Kinderklinik zehn große, gerahmte Kunstdrucke schenken - natürlich möglichst farbenfroh und kindgerecht. So wollen wir helfen, dass sich die kleinen Patienten in der Klinik noch wohler fühlen und schneller gesund werden.


Viele von uns haben sich wie ich daher spontan und sehr gern daran beteiligt und spenden die einmalige kostenlose Druckgenehmigung ausgesuchter Kinderbilder, in dem wir diese in die dafür eigens gegründete Gruppe eingetragen haben.
Die Agentur wird zusammen mit dem Förderverein der Kinderklinik dann von den zur Verfügung gestellten Arbeiten zehn passende Werke auswählen, anfertigen und pünktlich zu Weihnachten aufhängen.



Dienstag, 24. November 2009

Motive für Büro, Praxis und Kanzlei

Schenken Sie sich doch mal das ganze Hick Hack

Nehmen Sie's wörtlich oder eben....bildlich. Schenken Sie es sich. Oder anderen. In jedem Sinne.

Privat, beruflich, professionell.

Mancher hat mehr oder weniger damit zu tun. Tagtäglich. Und in diversen Farbspektren.

Die Idee zu dem vierteiligen Bilderzyklus, der Serie und ihren Einzel- und einzeln erhältlichen Motiven entstand, als ich zufällig vor ein paar Jahren den Begriff sogar im Duden entdeckte. Man findet ihn nicht nur da, sondern in jedem Fremdsprachenwörterbuch, das hier im Office steht. Les bisbilles, les chamailleries .......im Französischen. Squabbling ...im Englischen. Discusiones oder disputas ...im Spanischen. Seltsamerweise kein Pendant im Italienischen. Humorvoll könnte man mit Augenzwinkern sagen, da gehöre es zum Temperament. Hitziger zu diskutieren. Und man landet dann auch im Italienischen bei disputa, le dispute. Disput......trifft aber nicht so ganz die Bedeutung des Hickhacks. Das ja immer ein wenig den Beiklang, die Tonfarbe, die verschiedenen Farben des "Streits um Nichts" birgt.

Oder wie der Duden es ausdrückt: Hickhack... eine Doppelung, verdoppelnde Wortbedeutung in Ableitung und Anlehnung an hacken, wie bei Zickzack u.a. In der Bedeutung einer sinnlosen, nutzlosen Streiterei. Törichten, zermürbenden Hin- und - Her- Geredes.


Sie werden nie jemanden finden, der bei auch nur einem Streit frisch von der Leber weg fröhlich zugeben wird, er streite um Nichts. In jedem Streit geht es um was. Nicht immer um das, was in einer Klageschrift bezeichnet ist. Nicht um den Betrag. Nicht um den Gegenstand. Auch. Auch vielleicht um diese. Aber immer auch, wenn nicht sogar oft genug um etwas ganz anderes. Um enttäuschtes Vertrauen, um Wiederherstellung dessen, was als gerecht, als richtig empfunden wird, wieder empfunden werden kann erst dann, wenn es nicht nur richtig, sondern auch gerichtet ist. Gerichtet, wie man ein defektes Holzregal richtet. Gerichtet, wie man die Wiederherstellung der Waage versteht, die aus der Balance geraten ist. So wie die Vertrags- oder persönliche Beziehung zwischen Parteien und Beteiligten an eben diesem Hickhack.Das aus der Balance gerät, sobald einer sich nicht an das hält, was versprochen wurde, worauf man zählen wollte. Und feststellen musste, dass man sich verrechnet hat, auch bei dem, worauf und auf wen man zählen könnte. Vielleicht nicht beim ersten Mal, wenn die Waage, die Ausgewogenheit kippt. Im Augenmaß des einen, nicht immer beider. Und nicht immer in die gleiche Richtung einig, was und wieviel aus der Waage geraten ist.


"Es geht mir nicht um den Betrag."

"Es geht mir nicht um den Schmuck."

"Es geht mir nicht um den Unterhalt...sondern um die Schäbigkeit, die Unehrlichkeit, .......anstatt einfach mit mir zu reden...... wenn es eben nicht mehr geht....."

"An mir soll's nicht liegen, sich zu vergleichen...sich zu einigen.... wenn....... "

Wenn.....

Anwälte kennen solche Sätze zur Genüge und fast immer wird in genau solchen Streitigkeiten am heftigsten und unnachgiebigsten gestritten.

Nicht nur im Familienrecht. Bis die Luft ausgeht, auch die im Portemonnaie. Bis zur Erschöpfung, ohne am Ende mehr als ein Stück Papier zu erreichen, in welchem der eine weniger muss, als der andere will oder einer mehr muss, als dem anderen je genügt. Wenn es um ...ja, eben was ganz anderes geht. Das anders geklärt, gefiltert, bereinigt werden könnte. Und um das man sich das ganze Hickhack schenken könnte, das nur in vielen Farben für das steht, was enttäuscht, versagt, verwehrt wurde. Aus welchen Gründen auch immer. Begründeten, berechtigten, unbegründeten, unberechtigten, aus Missverständnis. Aus Nichtverstehen. Aus Nichtverstandenfühlen. Aus Nichtkommunizieren. Überall wo das Wort Hickhack im Bild und Hick hack in Auseinandersetzungen zu finden sind, findet sich auch jeder dieser Farben.



Deep Emotions



Blues



Hope



Melancholy


Ob aus mangelnder Vertrags-Treue. Aus strapazierter Hoffnung auf weitere Vertragsfortsetzung. Aus gescheiterter Vertrags- und langjähriger Geschäftsbeziehung. Von blau(äugig) bis loyalblau, von greenhorn-unerfahren bis immer(noch)grüner Hoffnung, von erfolgreich-abgeschlossen bis melancholisch-bedauernd sepia-nostalgisch-reflektierend. Nichts ist beständig. Nichts fix. Aber Reihenfolge und Phasen sind wandelbar. Und umkehrbar. Probieren Sie es einmal aus.


Hängen Sie doch einfach diese scheinbar immer gleich zyklische Entwicklung, die fast jeder im ersten Moment so sortiert, wenn er gebeten wird, sie aufzuhängen, einmal um. Ohne nachzudenken. Und lassen Sie es dann einfach mal wirken. Wenn Sie sich davor setzen. Oder stehen. Wechseln Sie die Reihenfolge. Um erneut wirken zu lassen. Fallen Ihnen jeweils dann verschiedene Menschen ein? Situationen? Privat? beruflich? Eigene? Die Ihere Klienten, Patienten, Mandanten, Verwandten? Freunde?


Und wenn Sie an konkrete Menschen (sich oder andere denken), wenn Sie die Bilder in einer bestimmten Reihenfolge vor sich haben: DANN bewegen Sie die Bilder erneut. Ganz nach augenblicklichem Empfinden. Denken. Von dem momentanen Denken zu dem, wie Sie es gern hätten. Wie es scheinbar unmöglich ist? Hängen Sie es dennoch um. Manchmal muss man etwas erst sehen, bevor man die Möglichkeiten - und auch ein bisher selbst ungern, nicht gern, gar nicht wahrgenommenes Wünschen sehen will. Eigenes. Das des anderen. Und........... dass man manchmal nur Kleinigkeiten bewegen muss. Umhängen. Umdenken. Umschliessen. Und doch ...eben nicht abgeschlossen. Nicht ohne Option zum WAND-eln.


Probieren Sie es mal. Advent ist ja bekanntlich gute Zeit für be-SINN-ungen und be-SINN-lichkeit. Über Veränderung. Hoffnung. Erwartung. Vorfreude. Friedlichere Zeiten. Um sich Hickhack zu schenken. So.....und so. Sehen Sie es doch mal ....eben so. :-)


Die Bilder dazu gibt es natürlich von mir. In Gross und Klein. Manchmal muss man ja nur eine einzige Grusskarte in Bewegung bringen, um Bewegung in eine Sache zu bringen..... Infos zu den Bildern und diversen Druckformaten, Rahmen etc beim Klick auf Link unter den Bildern oder auf die Bilder selbst.


Schenken Sie sich doch mal das ganze Hickhack... alle vier im Quartett. Und drehen Sie mal dran. An der Abfolge ihrer Reihe. Bis zur Quadratur der........... Sie wissen schon.Und mit etwas Flexibilität wird aus sinnlosem Hin und Her, zermürbendem Hick Hack doch eines, das manches in Bewegung bringt. Sinnvoll.

Freitag, 20. November 2009

Geschlechtersensible Hospiz- und Palliativkultur in der Altenhilfe



Nicht zum ersten Mal wird wieder eine Buchveröffentlichung mit einer meiner Fotoarbeiten erscheinen. Vor dem Hintergrund der eigenen jahrelangen Befassung mit Themen des Gesundheitsrechts und Fragen der Medizin an Grenzfen des menschlichen Lebens (beginns und -endes), freue ich mich immer besonders, wenn solche Cover oder Illustrationen bei ebensolchen Themenkreisen im Print erscheinen.


Aktuell mit einer meiner Fotoarbeiten mit dem Bildtitel Deep Trust. Die auch als RFL immer wieder gern auch für Website, online, für Präsentationen und als Print bei Kunden angenommen wird, aber auch hier als Print in diversen Formaten.




Deep Trust



Deep Trust als Grusskarte



Trust



Es illustriert ein im März im Mabuse Verlag erscheinendes neues Buch, das von Elisabeth Reitinger und Sigrid Beyer mit dem Titel "Geschlechtersensible Hospiz- und Palliativkultur in der Altenhilfe" herausgegeben wird.


Elisabeth Reitinger ist Psychologin und Sozial- und Wirtschaftswissenschafterin. Sie arbeitet als Assistenzprofessorin an der IFF - Fakultät für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung, Abteilung Palliative Care und OrganisationsEthik der Alpen-Adria Universität Klagenfurt.


Sigrid Beyer ist Pädagogin, Soziologin, Projektmanagerin und Genderexpertin. Sie ist als Projektleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Dachverband Hospiz Österreich beschäftigt und arbeitet freiberuflich im Projekt Gender Care der IFF.

Sie befassen sich in dem im März 2010 erscheinenden Band mit den Geschlechterfragen, die sie als für jede Pflegebeziehung zentral beschreiben, auch für Palliative Care und Sterbebegleitung. Der Band hat sich zum Ziel gesetzt, praxisnah und theoretisch fundiert Möglichkeiten einer gendersensiblen Hospiz- und Palliativkultur in der Altenpflege zu erkunden und neue Sichtweisen auf die Betroffenen und ihre Angehörigen, auf Professionelle und Strukturen in der Altenhilfe zu eröffnen.
Das Buch enthält unter anderem Beiträge von Katharina Gröning, Gertrud M. Backes, Martina Wolfinger und Manfred Langehennig.


Detaillierte Rezension folgt zum Erscheinungstermin.

Mittwoch, 11. November 2009

Bildnutzung - im Treibsand rechtlicher Grenzen?

4985368
Post veröffentlichen


Treibsand

Schon mal gesehen? DIESES Bild? Ja, ich auch. Meist erfreut, wie immer, wenn ich sehe, wo die von mir gefertigten Bilder von Kunden genutzt werden. Manchmal auch stirnrunzelnd. Wenn es einfach "gediebt" genutzt wird. Bei den erschwinglichen Nutzungslizenzen ist es nicht nachvollziehbar, dass sie geklaut werden. Ärgerlicher finde ich persönlich die schlichte Ungezogenheit, nicht einfach erst mal zu fragen.Bei manchen Nutzern würde man ja vielleicht die Erlaubnis sogar kostenfrei geben. Je nach Nutzungszweck.



Gelegentlich taucht unter Fotografen, die über Stockagenturen ihre Bilder bzw deren Nutzungslizenzen zum Kauf anbieten die Diskussion auf, ob und wie man erfahre, wenn eines der eigenen Bilder geklaut und von jemand Drittem genutzt werde, zB in Blogs, Websites oder auch sonst als Print. Neverending story dabei auch die Frage, ob Agenturen die angebotenen Bilder mit Wasserzeichen versehen sollten und ob diese eine Sicherheit gegen den Klau bieten. Wer halbwegs mit PS vertraut ist, kann über diese Frage nur mit den Schultern zucken. Ein fehlendes Wasserzeichen macht selbstverständlich ohnehin die eigenmächtige Nutzung nicht erlaubt. Sie werden ja auch nicht annehmen, dass Sie sich in den Pool oder zauberhaften Garten einer Villa oder eines Ferienhäuschens begeben und dort den Sonntag oder gar Ihre Ferien verbringen dürfen , nur weil der Zaun leicht überklettert werden kann, richtig?


Nun, es gibt gewisse Suchfunktionen und Tips, wie man

Mittwoch, 4. November 2009

Colour Your Life - New Colours 2010



Wie hier bei den neuen Bärenkalendern für 2010 versprochen, sind auch zu anderen Themen weitere Kalender erstellt worden. Die beiden neuen Kalender setzen die Serie der Farbkalender fort, diesmal mit den Farben Blau (click hier für Infos) und Violett (click hier für Infos)




Die Bilder aus aus diesen Kalendern gibt es aber auch alle einzeln als Poster, Grusskarten, Leinwand, matted print, laminated print, mounted print, canvas print, framed print und sie stehen ebenfalls für die Erteilung von Nutzungslizenzen als RFL/RM zur Verfügung.
Noch mehr Kalendermotive und Themenkalender finden Sie für das Jahr 2010 hier.

Auf Wunsch können auch Kalender (12 Blätter, je ein Motiv für den jeweiligen Monat plus Cover) können auch auf Ihren individuellen Wunsch aus meinen Bildern für Sie als Kalender zusammengestellt werden. Sie suchen die Bilder aus dem Portfolio aus - ich erstelle den Kalender, schalte Ihn in der Agentur frei und Sie können ihn direkt dort bestellen. Auch mit Bildern, die (noch) nicht dort in der Agentur enthalten sind, kann ein Kalender auf Wunsch zusammengestellt werden, zB mit Bildern aus meinen Agenturen, in denen Sie RFL Nutzungsrechte erwerben können. Wie das abläuft ? Fragen Sie gern einfach mal nach. Ich freue mich über Ihr Interesse.